NEWS.

Das FSR Performance Team fährt im Rahmen der Formel 1

 Der Hockenheimring ist vom 26-28 Juli Austragungsort des elften Saisonrennens der Formel 1. Nicht nur Namen wie Vettel, Hamilton, Leclerc und Bottas wollen an diesem Wochenende Bestzeiten auf den Asphalt brennen, sondern auch das FSR Performance Team ist heiß auf den 4,574km langen Ring.

Für diese Gelegenheit bieten wir euch einen noch zu Verfügung stehenden Fahrerplatz in einem unserer Renault Clios für den Renault Clio Cup Open.

Bei geweckter Interesse können Sie sich sehr gerne unter den in ,,Kontakten" genannten Adressen an uns wenden. 

 



Fabio Citignola mit nächstem Karriereschritt

Nun ist es amtlich. Unser Fahrer Fabio Citignola wird ab Mai 2019 in der FIA Truck Racing Championship Serie an den Start gehen. Mit dem Umstieg in den neuen Motorsportbereich wird der junge Pilot ein neues Kapitel in seiner Motorsportkarriere beginnen. Seine Einsätze im Team von FSR Performance werden daher nur sporadisch sein. Wir freuen uns, dass Fabio seinem Traum einen Stück näher gekommen ist und wünschen ihm in der Saison nur das beste und selbstverständlich viele Erfolge und Pokale. 

 

 

 

FSR Performance Team

 

 

 


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    25.02.2019

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    _________

Das FSR Performance Team ist bereit für den Titel im RCCCE

Neues Jahr, neue Chancen !

Das FSR Performace Team freut sich darüber, bekanntgeben zu können, dass der 18-Jährige Förderpilot René Kircher in der kommenden Saison neben Fabio Citignola den Titel im Renault Clio Cup Central Europe anvisieren wird.

Bereits im vergangenem Jahr hat sich gezeigt, was die beiden Youngster hinterm Lenkrad können, mit einem 3. Platz in der Rookie Wertung für René und einem hart erkämpften Vizetitel  für Fabio.

Mit diesem Selbstbewusstsein soll es in der Saison 2019 noch weiter nach vorne gehen.

Schon bald starten die ersten Tests, wo es gilt die Performance unter Beweis zu stellen.

 

Das komplette FSR Performance Team ist sehr zuversichtlich und freut sich auf die neue Saison !

 



Bester Deutscher Fahrer beim Weltfinale

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   2.11.2018

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   _________

 

Mit dem Titel des Vizemeisters der Rookie´s ging man in den letzten Lauf zum Renault Clio Cup Cental Europe im französischen Paul Ricard, welcher auch Austragungsort für das Weltfinale der Renault Clio´s war.

Bei diesem Rennen gingen die besten Fahrer der jeweiligen Länder und Cup´s an den Start. 

So auch unser Pilot Fabio Citignola . Mit Beginn der Trainings konnte sich der Youngster nicht ganz zufrieden geben, da sein Clio nicht ganz zu 100% fertig wurde, durch den Vorfall im RCCCE, bei dem das Auto von Fabio einige Schäden erleiden musste. Durch seine fahrerische Klasse konnte  er sich jedoch den 26 Rang im Qualifying schnappen aus dem 40 Mann starken Fahrerfeld. Doch Fabio wusste, dass es schneller geht und begann ab der ersten Runde eine grandiose Aufholjagd nach vorne. Im laufe des 30 minütigen Rennens konnte er sich bis auf Platz 13. nach vorne arbeiten und bewies sein ganzes Können. Mit diesem tollen Rennen war man dann im ganzen Team sehr zufrieden, denn Fabio war damit bester Deutscher im Feld. 

Mit dieser tollen Leistung geht es nun in die verdiente Winterpause und bereitet sich auch schon auf die kommende Saison vor.

 


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      24.08.2018

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     _________

Rookie-Doppelsieg im Renault Clio Cup in Zandvoort

 Am vergangenen Wochenende war der Renault Clio Cup zum nächsten Saisonrennen auf dem Dünenkurs im niederländischen Zandvoort zu Gast. Rookie Fabio Citignola aus Karlsdorf lieferte eine starke Vorstellung ab und holte einen Doppelsieg in der Rookie-Wertung. Als zweiter in der Meisterschaft geht der Youngster nun in die zweite Jahreshälfte.

Nach einer Nullrunde beim letzten Rennen auf dem Nürburgring, drehte Fabio Citignola nun im niederländischen Zandvoort richtig auf. Der Youngster aus dem Team FSR Performance startete erstmalig auf der anspruchsvollen Strecke direkt an der Nordseeküste gelegen. „Nach der ersten Streckenbegehung bin ich wirklich begeistert von dem Kurs. Die zahlreichen Bergpassagen machen einen tollen Eindruck. Ich bin gespannt auf die ersten Trainings“, erzählt der 19-jährige Bade.

Dass er sich letztlich auch in seinem Renn-Clio auf der Strecke wohlfühlte, zeigte sich wenig später in den Rundenzeiten. Bereits in den freien Trainings gehörte er zu den Schnellsten und knüpfte daran im Qualifying an. Mit Platz elf im Gesamtklassement, war er der schnellste Rookie im 28-Mann starken Feld.

Aufregend waren dann die beiden Rennen. Bei teilweisem Sonnenschein, aber auch Nieselregen musste sich der Nachwuchsrennfahrer schnell auf neue Bedingungen einstellen. Dazu kamen gleich mehrere Safety-Car-Phase und Rennunterbrechungen. Fabio ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und lieferte eine starke Vorstellung ab. Als sechster und fünfter in den beiden Rennen fuhr er sein bisher bestes Saisonergebnis ein und feierte einen Doppelsieg in der Rookie-Wertung.

„Ich bin sehr glücklich mit dem Wochenende. Nach dem Nürburgring waren wir alle enttäuscht und wollten es nun besser machen, dass ist uns gelungen. Ein großer Dank an mein Team für die tolle Arbeit. Auf der Strecke war es teilweise turbulent, da habe ich mich aber herausgehalten und am Ende zwei gute Rennen abgeliefert“, zog Fabio sein Resümee.

Mit dem Doppelsieg machte er auch einen großen Schritt in der Rookie-Wertung, mit nur zehn Punkten Rückstand ist er in dieser nun Gesamtzweiter. Der nächste Lauf findet nun am ersten September-Wochenende vom 01.-02.09. im tschechischen Most statt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     13.06.2018

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      _________

Turbulentes Wochenende mit einem Doppelsieg bei den Rookies am Red Bull Ring

Ein sehr turbulentes Wochenende erlebten die Fahrer des FSR Teams am vergangenem Wochenende auf dem Red Bull Ring in Spielberg im Renault Clio Cup Central Europe (RCCCE).

Fabio Citignola, der Youngster aus Karlsdorf konnte beim zweiten Rennen des Renault Clio Cups wieder einmal seinen Aufwärtstrend unter Beweis stellen. Bedenkt man, dass Fabio seine ersten Runden überhaupt am Ring absolvierte, war man mit den Platzierungen 29. im ersten freien Training und Platz 19. im zweiten freien Training mäßig zufrieden.  Doch trotzdem war das Ziel die Top-Ten. Gesagt, getan, im ersten Rennen Rennen dann sollte Fabio wieder zeigen, was er für eine Rennperformance hat. Über das gesamte Rennen lieferte sich der Nachwuchspilot spannende Positionskämpfe, sodass er am Ende des ersten 30 Minütigen Rennen als 12. die Ziellinie überquerte und konnte somit ein super Laufergebnis einfahren !

Mit beginn des zweiten Rennen am Sonntag zeigte Fabio ebenfalls einmal mehr, dass er im Laufe dieser Saison noch weiter nach vorne kommen möchte. Nach einem super Start und einem fehlerfreiem Rennen konnte Fabio das Rennen als neunter beenden und konnte als bester Rookie abgewunken werden. ,,Mit diesem Ergebnis hätte ich niemals gerechnet, so kann es gerne weitergehen ", so der Youngster aus Karlsdorf nach dem Erfolgreichen Wochenende .

 

Patricija Stalidzane ging als jüngste Dame des Renault Clio Cup Central Europe am vergangenem Wochenende mit dem Team im zweiten Auto an der Start . Auch Patricija, die ihr zweites Autorennen überhaupt fährt, musste am Red Bull Ring alles neu kennenlernen, da auch ihr die Strecke noch unbekannt ist . Dazu kommt, dass der Red Bull Ring als einer der anspruchsvollsten Strecken im Rennkalender gilt ! Mit den freien Trainings fand man sich auf den Plätzen 25. und 21. wieder . Auch nach dem Zeittraining kam man nicht über einen 23. Startplatz hinaus. Nach einem verpatzten Start und der Durchfahrt nach der ersten Runde auf dem letzten Platz liegend konnte Patricija Runde für Runde Boden gut machen und fuhr bis vier Minuten vor Rennende auf Position 19. nach vorne. Doch dann der Schockmoment. Beim überholen eines Konkurrenten aus Schweden wurde Patricija unverschuldet in einen Unfall verwickelt und konnte mit dem stark beschädigten Auto das Rennen nicht beenden. Nun wusste das Team nicht, ob man das Auto für den Rennsonntag  pünktlich zu beginn des zweiten Rennens hinbekommt. Nach einer starken bis 6.00 Uhr morgens andauernden Leistung der Mechaniker konnte dann Patricija das zweite Rennen in Angriff nehmen. Mit einer sehr großen Portion Selbstvertrauen, brannte die junge Pilotin aus Langenfeld ein wahres Feuerwerk ab. Position um Position kämpfte Patricija sich auf Gesamtrang 10. nach vorne und konnte diese Position sensationell bis zum Fallen der Zielflagge für sich behalten und ließ das gesamte Fahrerfeld und auch das Team nicht schlecht staunen. Mit dem zweiten Platz der Rookies, holt Patricija sich Wertvoll Punkte für die Meisterschaft . 

Einen ganz großen Dank an mein Team, das mir nach diesem schweren Unfall und doch so stark beschädigtem Auto über Nacht das Auto wieder herrichten konnten und mir somit das Rennen am Sonntag ermöglicht haben. ,, Ich freue mich schon auf das nächste Rennen und hoffe meine Leistungssteigerung weiter auszubauen", so die Worte der jungen Pilotin vor der Heimreise.


Erfolgreicher Saisonauftakt in Oschersleben

Mit einer neuer Herausforderung begann das FSR Team am vergangenem Wochenende das erste Rennen des Renault Clio Cup`s Central Europe in der Magdeburger Börde in der Motorsportarena Oschersleben. Mit den beiden Jungen Piloten Fabio Citignola & Patricija Stalidzane. Bei sehr schwierigen Bedingungen in den freien Trainings, schlug man sich doch sehr beachtlich. Mit einem 10. Rang im Anschlusstraining für Fabio und einen 17. Rang für Patricija ging man zufrieden in die Qualifikation Zeit von 30min . Bei sehr wechselnden Bedingungen kam man durch mehreren Unterbrechungen über einen 25. & 27. Startplatz nicht hinaus . Mit dem ersten Rennen unter trockenen Bedingungen und Chancengleichheit zeigten alle Akteure, dass mit ihnen zu rechnen ist .

So fuhr Fabio von dem 27. Startplatz in spannenden Zweikampfduellen bis zum Fallen der Zielflagge auf Postion 16. und Patricija belegte Platz 21 nach einem kurzen Dreher und Stillstand abseits der Strecke. Mit Lauf zwei sollte man aber noch mehr Überraschung bekommen und sah, wie beide Piloten ein Feuerwerk abbrannten. Von Startplatz 27. ausgehend sicherte sich Fabio nach einem sensationellem Rennen einen verdienten Platz in den Top ten . Ebenfalls Patricija zeigt was für ein Talent in ihr steckt und konnte als 14. die Ziellinie überfahren. Mit Platz 10&14 konnten Fabio und Patricija auf sich aufmerksam machen und ein Zeichen setzten, dass mit ihnen in naher Zukunft aufjedenfall zu rechnen ist .

Auch das gesamte Team konnte sich über das Ergebnis freuen und bekam viel Lob für das gesamte Paket, welches wir natürlich als Ansporn für die nächsten Rennen nehmen .

Am ende des ersten von Insgesamt sieben Rennwochenende waren alle sehr zufrieden und freuen sich schon riesig auf das nächste Rennen am Red-Bull Ring in Spielberg  

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      26.03.2017

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      _________

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Sensationeller Start des 19 jährigen Fabio Citignola

Am vergangenem Wochenende war es soweit, der junge Pilot aus Bruchsal Fabio Citignola drehte seine ersten Runden beim Auftaktrennen des Bördesprints in der Motorsport Arena Oschersleben mit seinem neuen Arbeitsgerät dem Renault Clio RS IV Cup.

Als absoluter Einsteiger und Neuling der Strecke in der Börde, brannte Fabio erstmals seine Runden in den Asphalt.

Mit einem zweiten Platz im ersten Rennen überzeugte der junge Pilot auf Anhieb.

Ebenfalls absolvierte Fabio ein perfektes zweites Rennen und konnte mit dem zweiten Platz seiner Klasse (1.6 Liter Turbo ) und einem überragendem 6. rang aller Klassen auf sich aufmerksam machen !

,,So einen Einstand hätte ich mir nicht erträumen können" , so der junge Nachwuchspilot am Abend .

Mit einem ungeheurem Selbstbewusstsein trat das ganze Team die lange Heimreise an und freut sich schon auf das erste Rennen im Cup in Oschersleben 


Erfolgreicher Testtag mit Fabio Citignola


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      04.12.2017

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      _________

Pablo Kramer in der ADAC Förderung

Nun ist es offiziell ! Unser Pilot Pablo Kramer wird in die ADAC Sportförderung für die nächsten 3 Jahre aufgenommen .

Glückwunsch und zugleich ein noch größerer Ansporn für die Saison 2018 in der Junior OK Klasse, welche zu der härtesten Klasse des Kartsport gehört.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   10.11.2017

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  __________

Testtage in unserem Renault Clio Cup Auto für die Saison 2018

 

 

 Testtermine 

16.11.2017

17.11.2017 ( halber Tag )

28.11.2017

29.11.2017


Pablo Kramer 1 Meistertitel und 2 Podiumsplätze in den 3 höchsten Meisterschaften Deutschlands

Der Youngster beendet am vergangenem Wochenende im bayrischen Wackersdorf  die Saison 2017 in der Bambini Klasse beim Bundesendlauf.

mit dem 10. Rang und viel Pech in den 2 Rennen konnte Pablo Kramer seinen 3. Gesamtsieg im Kart Cup behalten. Mit diesem Erfolg hatte niemand gerechnet, dass Pablo in den drei höchsten Meisterschaften mit einem Titel und zwei 3. Plätzen die Saison abschließt .

Ein super Jahr für mich, so der Förderpilot des ADAC Mittelrhein. Ich freue mich darüber  und schaue nun in die Zukunft in der Junioren Klasse, wo ich weiter mit meinem Team FSR Performance und der Unterstützung meiner Eltern nächstes Jahr antreten werde, so der Youngster !


                                                                                     07.09.2017

_________

Erster Podiumsplatz im 5.Rennen seiner Fahrerkarriere

David Jaromin gab im letzten Lauf des WAKC in Wittgenborn eine super Vorstellung ab .

Ein durchaus kurioses Wochenende hatte unser Pilot David Jaromin in Wittgenborn . Bedenkt man, dass es für den Jungen aus Windeck erst das 5. Rennen seiner noch jungen Fahrerkarriere ist . Am Samstag unter guten Bedingungen konnte David mit super Zeiten auf sich aufmerksam machen und war sehr guter Dinge für das Rennen am Sonntag . Doch im letzten freien Training passierte durch einen Fahrfehler ein folgen schwerer Abflug in die Leitplanken des Kurses, wodurch sich David sehr schmerzhafte Verletzungen (Prellungen) zuzog. Nach diesem starken Unfall war der Start am Sonntag zunächst fraglich! Nach 5 Stunden im Krankenhaus, konnte David zurück zur Rennstrecke und musste den Sonntag Morgen nochmal zum medizinischen Check und bekam dann die Starterlaubnis . Mit diesem Ereignis vom Vortag ging es zum Zeittraining, wo der Youngster sich auf Platz 7 etablierte . Im 1. Lauf dann fuhr David dann so grandios und konnte als 4. die Zielflagge sehen. Mit beginn des 2. Laufes erstaunte der junge Pilot aus Windeck abermals . Mit einem Vorsprung von 20 Metern kam David als führender aus der ersten Runde zurück . Mit zunehmender Renndistanz aber hatte der Youngster mit immer mehr Schmerzen zu kämpfen und musste seine Führung dann abgeben . Nach Fallen der Zielflagge kam David als 3. und hatte sein bestes Ergebnis überhaupt eingefahren . Mit dem 3 Rand der Tageswertung zeigte uns David, dass mit ihm in Zukunft zu rechnen ist . 

Mit diesem schönen Ergebnis fuhr der junge Pilot auf Platz 5. der Meisterschaft und war riesig zufrieden .

Einen großen Dank gilt natürlich seinen Eltern und seinem Team, so die abschließenden Worte des Youngsters


14.08.2017

 __________

Super Teamergebnis beim ADAC Kart Masters in Oschersleben

 

Am vergangenem Wochenende reiste unser Team mit 3 Piloten zum 4. Lauf der ADAC Kart Masters in die Börde nach Oschersleben .

 

Pablo Kramer konnte seine Führung ausbauen

War es einmal mehr unser ausnahme Pilot aus Hamm/Sieg , der in der Klasse der Bambini wieder mit den Ton angab . Bei den wechselhaften Wetterbedingungen von Freitag und Samstag , zeigte Pablo wieder wie gut er damit zurecht kam . Auf Platz 6. des Zeittrainings musste der Youngstar wieder einmal mehr alles zeigen, was er bislang gelernt hat und ging  am Ende der Vorläufe dann aus Platz 4 ins erste Finalrennen .

Nach dem Start des ersten Rennens begeisterte Pablo in der Spitzengruppe durch super Überholmanöver und Positions Kämpfen, jedoch zum Ende des Rennens konnte der junge Pilot aber nur als 5. abgewunken werden .

Im zweiten Lauf dann das Feuerwerk ! Pablo kam super vom Start weg und kam als 2. nach der ersten Runde auf Start&Ziel . Mit einem starken Konkurrenten lieferte sich Pablo mehrmalige Positionskämpfe, konnte aber zum Schluss des Rennens durchatmen und ging als Sieger  des  2. Laufs durch das Ziel !

Mit diesem Ergebnis konnte der Förderpilot des ADAC Mittelreihn seine Führung in der Meisterschaft der ADAC Kart Masters behaupten und ausbauen .

Luca Inderfurth, starker Podestplatz bei den ADAC Kart Masters

Einen Auftritt mit dem niemand so gerechnet hatte lieferte der junge Pilot Luca Inderfurth aus Lahr .

Schon in den Trainings zeigte Luca was er am Wochenende vorhatte . Mit einem 9. Platz im Zeittraining und den zwei Platzierungen in den Top ten bei den Vorläufen startete Luca von Position 8 aus in den ersten Finallauf .

Mit einem super Start zu beginn konnte der Youngstar sich hinter seinem Teamkollegen Pablo Kramer einreihen .  Am Ende des Rennens konnte Luca sich durch ein perfektes Überholmanöver vor Pablo auf Position 4.  positionieren und diese Topplatzierung bis zum Fallen der Zielflagge kontrollieren .

Mit der Startfreigabe des zweiten Laufes wurde Luca aber von einem Konkurrenten in der ersten Kurve von der Strecke geschoben und musste sich am Ende des Feldes wieder einreihen . Mit super Rundenzeiten konnte er bis zum Fallen der Zielflagge aber noch einige Positionen gutmachen und landete dann auf Platz 16.

Am Ende konnten Luca, das Team und auch seine Eltern sehr zufrieden sein und freuen sich auf die restlichen Rennen des Jahres. 


Jannik Söhner holt sich Platz 1 der Rookie Wertung der ACADEMY

Auch Jannik Söhner hat einen guten Job an diesem Wochenende gemacht . Sah es am Anfang doch nicht so aus, konnte Jannik nach dem Zeittraining Position 12 zum ersten Lauf belegen . Nach harten Positionskämpfen jedoch war nur der 11.Rang möglich . 

Im zweiten Lauf dann sollte Jannik zeigen, was er wollte. Er erwischte einen guten Start und einer guten Performance war am Ende Platz 7 in der Gesamtwertung und Platz 1 in der Rookie Wertung  der Lohn der Arbeit . 

Mit der steigenden Leistung steht der Youngstar aus  Neulussheim auf Platz 4 der Jahreswertung . Nun ist sein Ziel ganz klar, das Podium und der 3. Platz am ende der Meisterschaft 2017 . Mit 10 Punkten Rückstand ist diese Ziel mehr als nur möglich so Janniks Wort am Ende des Tages .

Ein super Ergebnis von allen Fahrern, so das Fazit des Teams .


                                                                                                                                        03.08.2017

                                                                                                                                       _________

                 

Vorzeitiger Meistertitel für Pablo Kramer

Am vergangenem Wochenende griff der junge Pilot Pablo Kramer aus Ham/Sieg wieder für unser Team ins Lenkrad im bayrischen Straubing zum 5. Lauf des SAKC.

Pablo ging mit einem Vorsprung von 61 Punkten in das Geschehen .

Im Quali zeigte der Förderpilot des ADAC/Mittelreihn einmal mehr, dass er auch auf unbekannter Bahn sein Können unter Beweis stellen konnte und sicherte sich mit 0,3 Zehntelsekunden Vorsprung Platz 1 .

Im ersten Lauf ging Pablo bis zur Rennhälfte in Führung, doch die immer stärker werdende Lilly Zug duellierte sich mit Pablo bis zum Fallen der Zielflagge und verwies unseren Piloten auf Rang 2 .

Als zweiter in Lauf 2 startend erwischte es Pablo gleich in der ersten Kurve und wurde an das Ende des Feldes durchgereicht . Mit einer tollen Performance konnte Pablo dann aber sein Talent wieder unter Beweis stellen und landete am Ende des Rennens dann auf Position 3. Pablo sicherte sich damit den zweiten Platz der Tageswertung und die vorzeitige Entscheidung, den Titel des SAKC zu holen .

 

Einen starken Auftritt zeigte unser Neuzugang des Teams Luca Inderfurth . Der junge Pilot aus Lahr legte einen super Start mit dem neuen Material hin und überraschte uns alle.

Mit Platz 5 im Quali und nur 0,3 Sekunden Rückstand zu seinem Teamkollegen (Pablo Kramer ) freuten sich alle auf das Rennen .

Im ersten Rennen kam Luca super weg und konnte sogar kurzzeitig den 2.Platz über die Hälfte des Rennens halten. 

Bis zur Ziellinie aber hat der Youngstar durch Kämpfe einen tollen 4.Platz einfahren können .

Im zweiten Lauf hat Luca durch einen großen Fahrfehler seine 4. Startposition in der ersten Kurve und wurde als letzter durch die erste Runde geführt . Durch einen starken Kampfgeist und schnellen Runden konnte sich der Youngstar bis auf Position 6 nach vorne arbeiten und sicherte sich so Platz 5 in der Tageswertung

Mit diesem tollen Einstand  fuhren das Team und die Eltern zufrieden nach Hause 


                                                                                                                              18.07.2017

                                                                                                                              ___________

Pablo Kramer fährt mit zwei Siegen an die Spitze der ADAC Kart Masters

Ein durch aus erfolgreiches Wochenende konnte der Schützling aus Hamm/Sieg für unser Team einfahren.

Der Förderpilot des ADAC Mittelreihn dominiert das Wochenende beim 3. Lauf zur Deutschen ADAC Meisterschaft .

Mit der Pole Position und 2. Laufsiegen zeigte Pablo einmalmehr, dass er zu den besten in seiner Klasse gehörte und zeigt ganz klar, dass er sich den ADAC Titel 2017 schnappen will .

 

David Jaromin : Der Neuling im Team gab eine Super Performance am Rennwochenende in Kerpen ab . Mit einem 15. Platz im Zeittraining und einem 13. Platz im ersten Lauf zeigte der Youngstar das er als Neuling ganz stark im Mittelfeld sein Können demonstrierte .

Mit dem 14. Platz im zweiten Lauf hat für David sein gestelltes Ziel im ersten Rennen der Masters weit aus erfüllt und er konnte mit einem Lächeln seine Heimreise antreten .

 

Jan Knecht der zweite Pilot aus Reillingen kam nicht den Erwartungen aller nach , mit dem 16. Platz im Quali, verfehlte Jan sein Ziel ganz klar .

Im ersten Lauf kam es aber noch schlimmer . So wurde Jan in einen großen Startunfall verwickelt und konnte das Rennen nur bedingt zu Ende fahren .

( Technische Beschädigungen )

Im zweiten Lauf konnte der Youngstar dann in den ersten Runden einige Positionen gut machen und war hier auf Platz 11 nach vorne gekommen, bis er zwei Runden vor Schluss mit einem Kontrahenten ein erneuten Rennunfall hinnehmen musste und somit das rennen als 17. beenden konnte . Das war nicht mein Wochenende so Jan's Fazit .

 

Nun freut man sich auf das nächste Rennen im bayrischen Straubing ! 


Pablo Kramer baut Meisterschaftsführung weiter aus

Am vergangenem Wochenende fand auf dem Steigerwald-Motodrom der vierte Lauf zur SAKC statt.

Der Youngstar Pablo Kramer startete auf dem sehr kleinen Kurs das erste mal und zeigte einmalmehr, das auch auf Strecken, auf denen er noch nie gefahren war gut zurecht kommt.

Mit der Qualifikation auf Platz drei liegend mit nur ( 0.076 zehntel Sekunden ) Rückstand auf die Pole startet Pablo das erste Rennen bravourös und konnte sich mit dem 2. Platz sowie mit der schnellsten Rennrunde zufriedenstellen .

Somit startete Pablo im zweiten Lauf von Position zwei . Nach harten Duellen, sowie mit der erneut schnellsten Rennrunde war es dem 12 jährigen aus Hamm/Sieg nicht möglich ( Durch blocken des führenden ) und der kleinen Strafe den 1. Platz einzufahren . Somit landete Pablo am Ende auf Position 3 .

Nun im Hinblick auf die Meisterschaft behielt der Youngstar aber bei der Ehrung das Lächeln auf dem Gesicht . Mit nun 63 Punkten Vorsprung geht Pablo nun als Meisterschaftsführender in die zweite Saisonhälfte des SAKC


                                                                                                                              20.06.2017

                                                                                                                             ____________

Starker Auftritt beim ADAC Kart Masters in Wackersdorf

Am vergangenem Wochenende war unser Team mit 3 Piloten am Start in Wackersdorf .

Pablo Kramer nicht zu stoppen !

Bambini :

Der jüngste des Teams legte ein perfektes Wochenende hin . Mit einem 2. Platz und einem Sieg, konnte Pablo die ADAC Kart Masters im Gesamtklassement souverän mit 50 Punkten gewinnen und hält sich die Chancen auf den Titel weiter offen.

 

X30 Junioren :

Angus Moulsdale unser Gast aus Glasgow überraschte uns alle , wenn man bedenkt das Angus das erste mal in Wackersdorf fuhr.

Mit einem Sieg und einem 3.Platz machte der Youngstar auf sich aufmerksam und ist optimistisch für die X30 Europameisterschaft in Wackersdorf .

 

Jan Knecht mit viel Pech

Unser Schützling aus Reilingen der krankheitsbedingt in Wackersdorf das 2. Rennen des Jahres absolvieren konnte und somit viel Trainingsrückstand hatte, zeigte trotzdem schnelle Rundenzeiten und eine gute Performance .

Doch im Rennen auf Platz 8 liegend ist Jan durch eine Kollision auf Rang 14 zurückgefallen und konnte diese Position dann bis ins Ziel trotz defekter Lenkung verteidigen .

Im 2 Rennen dann von Platz 14 startend, kämpfte sie der junge Pilot beeindruckend nach vorne und wurde als 11. abgewunken . Durch eine 5 Sekunden Strafe ( Frontspoiler ) fiel Jan bis auf Platz 13 zurück . Die gefahrene Rundenzeit von  nur 2 zehntel Sekunden Rückstand auf die schnellsten Piloten machen aber Hoffnung für die weitere Meisterschaft .

 


07.06.2017

___________

Pablo Kramer weiter auf Erfolgskurs

Der Youngstar aus Ham/Sieg dreht weiter auf und zeigt einmal mehr, was seine Ziele sind .

Auf dem Kurs vom bayrischen Bopfing bewies Pablo einmal mehr seine Klasse.

Bei den doch sehr wechselhaften Bedingungen konnte der Förderpilot mit dem 2.Platz im Quali ( mit weniger als einer Zehntelsekunde ) eine optimale Startposition bei den beiden Wertungsläufen einnehmen .

Im ersten Lauf drehte Pablo von beginn an auf und kam mit den Slicks auf den noch feuchten Kurs am besten zurecht und sicherte sich die ersten 25 Zähler .

Im zweiten Lauf das gleiche Bild. Pablo übernahm von Beginn an Position 1und gewann, mit mehr als fünf Sekunden Vorsprung auch Lauf zwei .

Ein souveränes Wochenende, so die Aussage des jungen Piloten, klar auf Kurs zum Titel der nur ganz klar im Visier des Teams und Fahrers in der SAKC Meisterschaft steht .



                                                                                                                              05.06.2017

                                                                                                                              ___________

Podium aufgrund einer Zeitstrafe verloren

Am vergangenem Wochenende war das FSR Team mit 3 Piloten beim WAKC in Wittgenborn angereist .

Bei den x30 Senioren fuhr der Bickenbacher Nino Greco mit einem 4. Platz im Quali und zwei souveränen 3. Plätzen in den jeweiligen Rennen ein hervorragendes Ergebnis ein .Doch eine Zeitstrafe für einen unumstrittenen technischen Defekt ( Spoiler ) von 5 Sekunden warf Nino auf Position 7 im zweiten Lauf zurück, sodass am Ende nur Rang 5 im Endergebnis die Ausbeute war. Letzten Endes war Nino aber zufrieden, wenn man bedenkt, dass er dieses Jahr aus gesundheitlichen Gründen einen großen Trainingsrückstand hat .

 

X30 Junioren .

Hier kam der neue Schützling vom Team ( David Jaromin ) zum Einsatz .

Im Training noch mit ein paar Schwierigkeiten , konnte der Youngstar dann im Rennen immer mehr überzeugen .

Mit dem 6. Rang im Endergebnis waren alle zufrieden .


                                                                                                                              17.05.2017

                                                                                                                              ___________

Pablo Kramer nicht zu stoppen

Am vergangenem Wochenende trat der Schützling des FSR Performance Team beim 2. Lauf zur SAKC Meisterschaft im bayrischen Wackersdorf als Leader an.

Mit der Poleposition , 2 Laufsiegen und einen 2. Platz konnte Pablo nichts mehr aufhalten und sicherte sich damit klar die Tageswertung .

Ein souveränes Wochenende , so kann es weitergehen , die Meinung des Schützlings und Förderkanidat aus Ham/Sieg ´.

Mit mehr als 50 Punkten Vorsprung reist das Team dann zum nächsten Rennwochenende der Meisterschaft des SAKC nach Bopfingen


                                                                                                                              24.04.2017

                                                                                                                             ____________

Pablo Kramer wird zweiter in Ampfing

Am vergangenem Wochenende konnten die Piloten des FSR Performance Team wieder ganz oben auf dem Siegerpodest stehen .

 

Einmal mehr war es Pablo Kramer, der mit der Bestzeit im Qualifying die Poleposition für die Rennen holte . Mit einem 1. Platz und 3. Platz sowie 4.Platz in den einzelnen Rennen, bewies der Förderpilot, dass er nach wie vor zur Elite in seiner Klasse gehörte .

auch die junge Amazone Lilly Zug bewies auf dem Schweppermannring im Bayrischen Ampfing, dass in diesem Jahr mit ihr zu rechnen ist . Mit einem Laufsieg, sowie einem dritten und einem achten Platz aufgrund einer Zeitstrafe, war ihr der Platz auf dem Podium sicher .

Bei den X30 Piloten startete für das Team der Reillinger Jan Knecht . An diesem Wochenende fand er den Rhythmus nicht, dennoch konnte Jan mit einem 8.Platz sowie zwei 9.Plätze im Gesamtklassement den 8.Platz einfahren .

In allem war es ein gutes Wochenende, so das gemeinsame Fazit von allen Beteiligten


                                                                                                                              11.04.2017

                                                                                                                             ____________

Starker Team Auftritt beim ADAC Kart Cup in Kerpen

Ein starkes Team Resultat konnten die Piloten von FSR Performance am vergangenen Wochenende in Kerpen erlangen . Mit den Youngstars  Pablo Kramer, Janick Soehner und Lilly Zug war man sehr gut aufgestellt . 

So konnte Pablo Kramer einen souveränen 2. Platz nach harten Kämpfen in  den einzelnen Rennen um Platz 1. nach Hause bringen .

Mit Lilly Zug, die einen hervorragenden 4. Platz im Gesamtklassement belegte und einen Laufsieg verbuchen konnte, sowie

Janick Soehner, der mit einem ganz starken Auftritt den 6. Rang im Gesamtklassement am Ende des Wochenendes einfuhr und somit voll zufrieden sein konnte, freut sich besonders, sowie das ganze Team auf die kommenden Rennen !



                                                                                                                              14.03.2017

                                                                                                                             ____________

Erster Sieg beim Winterpokal in Kerpen


                                                                                                                          

Am letzten Wochenende reiste das Team mit den zwei jüngsten Piloten nach Kerpen zum Winterpokal und konnte dort auf Anhieb einen Sieg und einen siebten Platz in der Gesamtwertung einfahren .

Der Youngstar Pablo Kramer fuhr am vergangenen Wochenende zwei zweite Plätze und ein Sieg in den einzelnen Rennen , sowie einen zweiten Platz im Zeittraining ein .

Mit einer starken Performance bewies Pablo , dass er in diesem Jahr zu den besten dieser Klasse gehört !

 

Auch Janick Soehner bot einen guten Auftritt an diesem Wochenende . 

Bedenkt man das Janick zum ersten mal auf dem Erftlandring in Kerpen seine Runden drehte und diese Strecke zu den schwierigsten im Kartsport gehört ist seine Leistung wohl noch mehr anzurechnen . 

 

Nach diesem Wochenende schauen wir gespannt auf die nächsten Rennen und freuen uns auf weitere Erfolge !


Mit Pablo Kramer in die Saison 2017


Nun können wir einen neuen Piloten im Team begrüßen . Der Youngstar aus Hamm/Sieg wird gemeinsam mit FSR Performance die diesjährige Kartsaison in der Klasse der Bambini bestreiten . Vorgesehen sind die Teilnahme an der ADAC Kart Masters sowie am ADAC Kart Cup und weiteren regionalen Veranstaltungen .

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und ein erfolgreiches Jahr


 20.12.2016 

_____________

OTK UPGRADES 2017



Super ERGEBNIS für Lars Muenzenmayer beim SAKC in Ampfing

Ein super Wochenende hatte auch unser Pilot Lars Muenzenmayer. Der Youngster Überzeugte von Anfang an mit seinen Leistungen und Zeiten in Ampfing. Schon im Training zeigte Lars was er im Stande ist an diesem Wochenende abzurufen. Mit dem 19. Rang im Quali und mit 4 Zehntel Rückstand auf den 1. Platzierten Konkurrenten.

Im ersten Rennen konnte Lars zeigen wie gut er mit der Strecke zurecht kam und belegte einen super 11. Platz. Im zweiten Lauf legte Lars dann noch mal einen drauf und fuhr mit einem Punkt Rückstand auf platz 8. der Tageswertung. Ein super Ergebnis so Lars am Ende des Tages. Und neue Motivation für das kommende Rennen.



Rollout F4 in Hockenheim

Hockenheimring 16/17.03.2016

Heute fand in Hockenheim der erste Rollout mit dem neuen Formel 4 statt. Das Wetter war zweigeteilt am ersten Tag kalt und trocken am zweiten dann trocken und warm. Unser Testfahrer Levin Amweg aus der Schweiz, konnte ab der ersten Runde vollkommen Problemlos seine Runden drehen. Der erste Testtag verging sehr gut und Levin wunderte sich über den Reibungslosen Test. Am Donnerstag waren die Bedingungen dann nahezu perfekt. Es konnten schon kleinere Veränderungen gemacht werden und die Performance des Fahrzeuges verbesserte sich immer weiter. Gegen Mittag war eine sehr gute Abstimmung gefunden und Levin konnte nicht nur uns mit sehr schnellen Zeiten beeindrucken. Auch andere Teams, die im Vorjahr schon bei der F4 Meisterschaft gefahren sind wurden auf unsere Performance aufmerksam.

Zum Abschluss des erfolgreichen Rollout, waren alle mit den gesammelten Daten zufrieden. Einige Piloten aus unserem Kartteam waren bei dem Test dabei und sahen diesen natürlich als Ansporn für den Kartsport .

Mit dem Einstieg in den Automobilbereich erweitern wir unser Arrangement

im Motorsport.

Jan Knecht mit erfolgreichem Saisonauftakt

20.03.2016 Gaststart beim RMKC in Liedolsheim. Kurzfristig hatten wir uns doch noch für einen Start am vergangenen Wochenende in Liedolsheim entschieden. Mit der Performance nach der Winterpause sind wir zufrieden denn die Zeiten waren sehr gut. Mit zwei dritten Plätzen belegte Jan bei den X30 Junioren am Ende des Tages auch den dritten Gesamtrang. Das neue Design hatte auf jeden Fall für Aufsehen gesorgt. Am 23/24.04.2016 startet der SAKC in Wackersdorf und dort wird sich dann herausstellen wer über den Winter richtig gearbeitet hat. 



Erste Punkte für Jan Knecht bei den ADAC Kart Masters in Hahn

Am 6.-8.05.2016 fanden in Hahn die ersten beiden Läufe zur ADAC Kart Masters 2016 statt. Mit dabei war auch der junge Jan Knecht der bei den X 30 Junioren an den Start ging.

Leider hatte er im Zeittraining etwas Pech und musste die Heads von der 21 Position ( von 24 ) in Angriff nehmen. Er steigerte sich von Lauf zu Lauf und hatte dann den 27. ( von 34) Startplatz für das erste Finale. Den ersten Finallauf beendete Jan auf einem sehr guten 11 Platz und bekam dafür die ersten 5 Punkte für die Meisterschaft. Im zweiten Lauf, wurde sein Rennen schon frühzeitig durch einen übereifrigen Kontrahenten beeinflusst, der ihm dermaßen von hinten ist Kart fuhr, dass Jans Hinterachse krumm war. Zudem flog Jan noch von der Strecke und musste dem gesamten Feld hinterher. Trotzdem beendete Jan das Rennen als 19er. Wir sind mit Jans Leistung sehr zufrieden, denn er hat gezeigt was für ein Potential und Kämpferherz in ihm steckt. Man darf nicht vergessen, dass er immer noch zu den jüngsten dieser Klasse zählt. Wir erwarten für die nächsten Veranstaltungen noch sehr gute Ergebnisse und freuen uns darauf.


NÄCHSTES RENNEN

Deutsche Kart Meisterschaft

12.-14.04.2019 Lonato (ITA)

10.-12.05.2019 Wackersdorf

12.-14.07.2019 Kerpen

02.-04.08.2019 Genk

04.-06.10.2019 Ampfing

 

ADAC Kart Masters

06.-07.04.2019 Wackersdorf

27.-28.04.2019 Ampfing

06.-07.07.2019 Oschersleben

17.-18.08.2019 Kerpen

28.-29.09.2019 Wackersdorf

 

ADAC Kart Cup

13.-14.04.2019 Ampfing

29.-30.06.2019 Oschersleben

10.-11.08.2019 Kerpen

14.-15.09.2019 Wackersdorf

05-06.10.2019 Oschersleben

 

Süddeutscher ADAC Kart Cup

14.04.2019 Ampfing

19.05.2019 Liedolsheim

09.06.2019 Bopfingen

14.07.2019 Gerolzhofen 

28.07.2019 Straubing

15.09.2019 Wackersdorf

05.-06.10.2019 Oschersleben

 

Westdeutscher ADAC Kart Cup 

04.-05.05.2019 Wittgenborn

01.-02.06.2019 Harsewinkel

15.-16.06.2019 Uchtelfangen

10.-11.08.2019 Kerpen

24.-25.08.2019 Liedolsheim

07.-08.09.2019 Schaafheim

21.-22.09.2019 Oppenrod

 

ADAC Kart Bundesendlauf

05.-06.10.2019 Oschersleben

 

Renault Clio Cup Central Europe

18.-19.04.2019 Spa-Francorchamps

16.-19.05.2019 Red Bull Ring

07.-09.06.2019 Zandvoort

02.-04.08.2019 Oschersleben

30.-01.09.2019 Most

22.-22.09.2019 Hockenheimring

04.-06.10.2019 Zolder

 


Termine 2018

Besucherzaehler